So, 15. Aug 2021, 20:00 h - ZEITklang mit Flöte und Klavier
Sa, 28. Aug 2021, 20:00 h - Duo Escalera - Dorado

Alle Veranstaltungen
So, 8.August 2021, 11:00 h -
Gottesdienst
So, 15.August 2021, 20:00 h -
ZEITklang Gottesdienst
So, 22.August 2021
DIGITAL Gottesdienst
So, 29.August 2021, 11:00 h -
Gottesdienst im Freien
Alle Gottesdienste

Anfahrt

Digitaler Gottesdienst zum 6. Sonntag nach Trinitatis am 11.07.2021

Herzliche Einladung zum Sommergottesdienst aus der KulturKirche nikodemus! Pfarrerin Martina Weber und Kantor Volker Jaekel freuen sich auf euch! Thema des Gottesdienstes ist die Tauferinnerung.
Viel Freude beim Mitfeiern!

 

Digitaler Gottesdienst zum 6. Sonntag nach Trinitatis am 11.07.2021

Herzliche Einladung zum Sommergottesdienst aus der KulturKirche nikodemus! Pfarrerin Martina Weber und Kantor Volker Jaekel freuen sich auf euch! Thema des Gottesdienstes ist die Tauferinnerung.
Viel Freude beim Mitfeiern!

 

Halte Deine Träume fest

Halte Deine Träume fest

  1. Halte deine Träume fest,
    lerne, sie zu leben.
    Gegen zu viel Sicherheit,
    gegen Ausweglosigkeit:
    halte deine Träume fest.
  2. Halte deine Freiheit fest,
    lerne, sie zu leben.
    Fürchte dich vor keinem Streit,
    finde zur Versöhnung Zeit:
    halte deine Freiheit fest.
  3. Halte deine Liebe fest,
    lerne, sie zu leben.
    Brich mir ihr die Einsamkeit,
    übe Menschenfreundlichkeit:
    halte deine Liebe fest.

Text: Eugen Eckert/Melodie: Jürgen Kandziora

Ich möcht', dass einer mit mir geht (EG 209)

Ich möcht', dass einer mit mir geht (EG 209)
Text und Melodie: Hanns Köbler 1964

Ich möcht', dass einer mit mir geht,
der's Leben kennt, der mich versteht,
der mich zu allen Zeiten kann geleiten.
Ich möcht', dass einer mit mir geht.

Ich wart', dass einer mit mir geht,
der auch im Schweren zu mir steht,
der in den dunklen Stunden mir verbunden.
Ich wart', dass einer mit mir geht.

Es heißt, dass einer mit mir geht,
der's Leben kennt, der mich versteht,
der mich zu allen Zeiten kann geleiten.
Es heißt, dass einer mit mir geht.

Sie nennen ihn den Herren Christ,
der durch den Tod gegangen ist;
er will durch Leid und Freuden mich geleiten. Ich möcht', dass er auch mit mir geht.

Lasst uns eine Welt erträumen

Lasst uns eine Welt erträumen
Text und Melodie: Gerhard Schöne

Lass uns eine Welt erträumen, die den Krieg nicht kennt,
wo man Menschen aller Länder seine Freunde nennt.
Wo man alles Brot der Erde teilt mit jedem Kind,
wo die letzten Diktatoren Zirkusreiter sind.

Lass uns eine Welt erträumen, wo man singt und lacht,
wo die Traurigkeit der andern selbst uns traurig macht.
Wo man trotz der fremden Sprache sich so gut versteht,
dass man alle schweren Wege miteinander geht.

Lass uns eine Welt erträumen, wo man unentwegt
Pflanzen, Tiere, Luft und Wasser wie einen Garten pflegt.
Wo man um die ganze Erde Liebesbriefe schreibt
und dann lass uns jetzt beginnen, dass es kein Traum bleibt.

 

Veranstaltungen

So, 15. Aug 2021, 20:00 h - ZEITklang mit Flöte und Klavier
Sa, 28. Aug 2021, 20:00 h - Duo Escalera - Dorado

Gottesdienste

So, 8.August 2021, 11:00 h -
Gottesdienst
So, 15.August 2021, 20:00 h -
ZEITklang Gottesdienst
So, 22.August 2021
DIGITAL Gottesdienst
So, 29.August 2021, 11:00 h -
Gottesdienst im Freien

Offene Kirche

Pandemiebedingt ist die Kirche für Besucher offen Montag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr
unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen.